Blickwinkel. By Anika Amann
 

Ablauf eines Fotoshootings in der Kita



Vorbereitungen:
 
Im Vorfeld werden mit der Leitung der Einrichtung oder dem Elternbeirat die Termine für das Shooting festgelegt. Da ich mir sehr gerne Zeit für die Kinder nehme und kein Freund von schnellen Shootings bin, rechne ich in der Regel mit einem Tag pro Gruppe (bis zu 24 Kinder).  Alle relevanten Themen werden in diesem Vorgespräch besprochen und nach Möglichkeit ein Termin für eine kurze Ortsbegehung gemacht, sofern ich das erste Mal in die Einrichtung komme.
 
Da ich in diesen besonderen Zeiten komplett auf kontaktlose Fotografie setze, müssen die Eltern ihr Kind online zum Kindergartenshooting anzumelden. Dadurch erhalte ich die offizielle Erlaubnis das Kind zu fotografieren und der Kindergarten braucht keine eigenen Erlaubnislisten mehr auszuhängen und zu führen. Anhand dieser Online-Anmeldung werden QR-Codes erstellt, die die Eltern am Tag des Shootings vom Personal oder dem Elternbeirat für jedes Kind ausgehändigt bekommen. Mit diesen QR-Codes erhalten die Eltern die Möglichkeit direkt auf die Bilder Ihres Kindes zuzugreifen, online eine Bildauswahl zu treffen, online zu bestellen und schließlich auch online zu bezahlen. Die bestellten Bilder werden den Eltern dann auf direktem Weg vom Fotolabor zugesandt.

Bei Bedarf schicke ich im Vorfeld eine kurze Elterninfo zu meiner Person und dem Grund meiner Anwesenheit in der Einrichtung an die Leitung. Diese kann ganz einfach  ausgedruckt und ausgehängt werden.

 
Tag des Shootings:

Ich begebe mich mit einem Kind in gezielte Spielsituationen (selbstverständlich unter Beachtung der aktuellen Hygieneregeln und mit Mundschutz) und wandere so durch einen Bereich des Gartens oder der Einrichtung, der mir hierfür zur Verfügung gestellt wird. In der Interaktion mit dem Kind entstehen so viele schöne Aufnahmen im entspannten Miteinander.  In Ausnahmefällen kann es vorkommen, dass sich ein Kind verweigert. Dies respektiere ich.

Im Laufe des Vormittags wird auf Wunsch ein Gruppenfoto der jeweiligen Gruppe gemacht. In der aktuellen Situation ist es möglich Gruppencollagen zu machen, in der die Kinder für das Gruppenfot einzeln fotografiert und dann in Collagenform auf einem Bild zusammengefügt werden.

Für Familienfotos können Sie  mich gerne außerhalb der Kindergartenezeit buchen. Innerhalb eines Kindergarten - Shootings mache ich keine Familienshootings, weil es mir wichtig ist, Zeit für die Familien zu haben und nicht in einen 15 Minütigen "Fließbandprozess" pro Familie zu kommen. 


Auch vom pädagogischen Personal mache ich auf Wunsch gerne Fotos. Dies sollte mir im Vorfeld des Shootings bitte mitgeteilt werden.   

 

Nach den Shootings:
 
In der Regel wird die Bearbeitung der Fotos ca. zwei Wochen dauern. Die komplette Bestellabwicklung wird digital über die oben erwähnten QR-Codes erfolgen. Die Eltern werden automatisch per Mail darüber informiert, ab wann die Bilder der Kinder online sind.


Die Übergabe der Fotos:
 
Die bestellten Bilder werden den Eltern bequem per Post zugesandt bzw. können nach Bezahlung ganz einfach am Rechner herunter geladen werden.
 
 
Sollten noch Fragen bezüglich des Ablaufes bei Ihnen offen sein, wenden Sie sich bitte  an mich!